März 27

Transrapid (Teil 2)

Nachdem der Erfolg so schnell von statten ging lies das Gleis nicht lange auf sich warten. Der Druck für die 40cm Gleis dauerte 5h. Der Transrapid selber hat 9h verschlungen. Das Ganze druckt man am besten über Nacht. Dann geht weniger Zeit „verloren“.

Transrapid auf dem Gleis
Transrapid steht das erste mal auf dem Gleis. Noch ist er nicht eingefädelt

Da für den Druck Stützkonstruktionen nötig sind, konnte der Transrapid noch nicht direkt auf das Gleis gesetzt werden. Zuerst war eine Nachbearbeitung nötig. Dauerte auch noch mal 2 bis 3h. Dann war es aber soweit das der Transrapid auf dem Gleis das erstemal rutschen durfte.

Transrapid auf dem Gleis
Das erste Mal auf dem Gleis

Sofort wurde die kleine Köf eifersüchtig und wollte auch mit auf ein Bild.

Köf und Transrapid
Die Köf schaut mal vorbei

Damit war schonmal weit mehr erreicht als die Versuche und Experimente von damals: Ein Stadmodell war geschaffen. Wenn auch noch nicht so toll wie es sein müsste um in der Vitrine Platz zu finden.


Schlagwörter: ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht27. März 2016 von michael in Kategorie "Transrapid